. . Impressum

Recht auf Schutz im Krieg und auf der Flucht

Infos zu diesem Recht

Kindern im Krieg und auf der Flucht geht es besonders schlecht. Deshalb r├Ąumt ihnen die UN-Kinderrechtskonvention besondere Schutzrechte ein. Muss ein Kind fl├╝chten, gew├Ąhren alle L├Ąnder, deren Regierungen die UN-Kinderrechtskonvention unterschrieben haben, diesem Fl├╝chtlingskind Schutz. Das Kind darf nicht in den Krieg zur├╝ckgeschickt werden. Das nennt man in der Fachsprache “Recht auf Asyl”. Ist ein Kind alleine aus seinem Heimatland geflohen, muss ihm geholfen werden – auch, wenn es seine Eltern nachholen will. Vater und Mutter d├╝rfen ihr Kind ebenfalls nachholen, wenn sie zun├Ąchst allein gefl├╝chtet und dann in Sicherheit sind. Ganz wichtig: Ein Kind, das fl├╝chten musste, hat im neuen Land dieselben Rechte wie alle anderen Kinder auch.

Kein Kind darf gezwungen werden, als Kindersoldat im Krieg oder in einem B├╝rgerkrieg mitzumachen, wenn es j├╝nger als 15 Jahre ist. Und kein Kind unter 15 Jahren darf als Soldat zum Milit├Ąrdienst eingezogen werden. Sollte es in einem Land zu einem Krieg oder B├╝rgerkrieg kommen, ist es durch seine Unterschrift unter die UN-Kinderrechtskonvention verpflichtet, die Kinder besonders zu sch├╝tzen und ihnen zu helfen.

Artikel zum Recht auf Schutz im Krieg und auf der Flucht

Artikel 10: Familienzusammenf├╝hrung, grenz├╝berschreitende Kontakte
Artikel 22: Fl├╝chtlingskinder
Artikel 38: Schutz bei bewaffneten Konflikten; Erziehung zu den Streitkr├Ąften

Adressen in M├╝nchen

Amt f├╝r Wohnen und Migration

Fachbereich Integrationshilfen nach Zuwanderung
Franziskanerstra├če 6-8
81669 M├╝nchen
Tel. (089) 233 40001
wohnungsamt.soz@muenchen.de

Refugio M├╝nchen – f├╝r Fl├╝chtlingskinder

Beratungs- und Behandlungszentrum f├╝r Fl├╝chtlinge
Mariahilfplatz 10
81541 M├╝nchen
Telefon: 089/982957-0
B├╝rozeiten: Mo-Fr 9.00-12.30 Uhr, 13.30-16.00 Uhr
eMail: info@refugio-muenchen.de
www.refugio-muenchen.de

In der Refugio Kunstwerkstatt f├╝r Fl├╝chtlingskinder gibt es spezielle Projekte f├╝r Fl├╝chtlingskinder, zum Beispiel in der Kunstwerkstatt, beim Tanzen, Musikmachen oder Theaterspielen. Die Kinder treten auf und beteiligen sich mit ihren Kunstwerken an Ausstellungen.
www.grenzenlos-frei.de

Aktuelle Infos

Pressestimme

Opfer, die zu T├Ątern werden

Unter den K├Ąmpfenden in vielen Kriegen auf der Welt sind auch viele tausend Kindersoldaten. Weil es in den Kriegsgebieten immer weniger kampff├Ąhige Erwachsene gibt, werden sowohl Jungen als auch M├Ądchen von den Kriegsherrn zu Soldaten gemacht. Die milit├Ąrischen F├╝hrer n├╝tzen aus, dass moderne Waffen nur noch wenig wiegen und sogar schon 7-j├Ąhrige damit k├Ąmpfen k├Ânnen. Viele Kinder sehen nur als Kindersoldaten einen Weg, ihr ├ťberleben zu sichern. Der Preis, den sie daf├╝r zahlen m├╝ssen, ist hoch: Kinder m├╝ssen oft die gef├Ąhrlichsten Angriffe durchf├╝hren, da sie die Anf├╝hrer am ehesten f├╝r entbehrlich halten. Kindersoldaten, die den Krieg dennoch ├╝berleben, sind hinterher so stark traumatisiert (= psychisch gesch├Ądigt), dass viele nach dem Krieg kein halbwegs normales Leben mehr f├╝hren k├Ânnen.

S├╝ddeutsche Zeitung