. . Impressum

Recht auf Schutz vor Ausbeutung und Gewalt

Infos zu diesem Recht

Jede Gewalt gegen Kinder ist verboten. Keiner darf Kinder schlagen, einsperren, massiv unter Druck setzen oder zu etwas zwingen, wovor sie sich fürchten oder ekeln. Sollten Kinder trotzdem Opfer von Gewalt werden, sind alle Länder, die die UN-Kinderrechtskonvention unterschrieben haben, verpflichtet, diese Kinder fürsorglich zu behandeln und ihnen zu helfen.
Niemand darf Kinder ausbeuten. Das bedeutet, dass man weder die Gesundheit eines Kindes ausbeuten darf, noch seine Notlage, seine Arbeitskraft oder gar seinen Körper. Kinderarbeit ist verboten, insbesondere, wenn sie gesundheitsschädlich ist. In vielen Ländern beschränken Gesetze die Anzahl der Stunden, die Kinder arbeiten dĂĽrfen. Meistens ist festgelegt, ab welchem Alter Kinder Jobs annehmen können. Warum? Kinder haben schon eine wichtige Arbeit: die Schularbeit – und die hat immer Vorrang! Kinder dĂĽrfen niemals verkauft oder gekauft, entfĂĽhrt oder gegen ihren Willen ins Ausland verschleppt werden. Kein Kind – egal, was es verbrochen hat – darf gefoltert, zu lebenslanger Haft oder gar zur Todesstrafe verurteilt werden. Ab dem 14. Lebensjahr bist du zwar fĂĽr deine Straftaten in Deutschland verantwortlich – doch das muss auf menschenwĂĽrdige Weise und nach den Gesetzen geschehen!

Artikel zum Recht auf Schutz vor Ausbeutung und Gewalt:

Artikel 11: Rechtswidrige Verbindung von Kindern ins Ausland
Artikel 19: Schutz vor Gewaltanwendung, Misshandlung, Verwahrlosung
Artikel 32: Schutz vor wirtschaftlicher Ausbeutung
Artikel 34: Schutz vor sexuellem Missbrauch
Artikel 35: MaĂźnahmen gegen EntfĂĽhrung und Kinderhandel
Artikel 36: Schutz vor sonstiger Ausbeutung
Artikel 37: Verbot der Folter, der Todesstrafe, lebenslanger Freiheitsstrafe, Rechtsbeistandschaft
Artikel 39: Genesung und Wiedereingliederung geschädigter Kinder
Artikel 40: Behandlung des Kindes in Strafrecht und Strafverfahren

Adressen in MĂĽnchen

Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen

IMMA e.V.
Jahnstr. 38/ 2. Stock
80469 MĂĽnchen

Tel. 089 – 260 75 31
beratungsstelle@imma.de
www.imma.de
und unsere Onlineberatung unter: www.onlineberatung.imma.de

Wüstenrose – Fachstelle Zwangsheirat

IMMA e.V.
Goethestr. 47/ 1. Etage
80336 MĂĽnchen

Tel. 089 – 452 16 35 – 0
Fax. 089 – 452 16 35 – 29

Unsere Telefonzeiten sind:
Montag: 14.00 Uhr – 16.00 Uhr
Dienstag: 10.00 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
wuestenrose@imma.de
www.imma.de
Facebook: IMMA.MĂĽnchen

Weisser Ring e.V

WEISSER RING e.V. ist die
einzige bundesweite Hilfsorganisation fĂĽr
Kriminalitätsopfer und ihre Familien.
Telefon: 0800 0800 343 (immer besetzt)
www.weisser-ring.de
außerdem gibt es hier Streitschlichterangebote, gewaltpräventive Sportprojekte
etc.pp.

KinderschutzZentrum MĂĽnchen

KapuzinerstraĂźe 9
80337 MĂĽnchen
Telefon: (089) 55 53 56
www.kinderschutz-zentren.org
Sprechzeiten: Mo-Fr 9.00-12.30 Uhr sowie 13.30-17.00 Uhr und Fr 9.00 – 12.30 Uhr sowie 13.30-16.00 Uhr
Beratungsstelle für Kinder, Eltern und Familien, bietet Hilfe bei familialer Gewalt, Vernachlässigung und Missbrauch.

KinderschutzBund MĂĽnchen e.V.

Die Nummer gegen Kummer
Kinder- und Jugendtelefon des KinderschutzBundes MĂĽnchen
Tel. 0800 111 0 333
gebĂĽhrenfrei (auch vom Handy aus) zu erreichen:
Montag – Samstag von 14.00 – 20.00 Uhr
Du hast Fragen, Probleme oder steckst in Schwierigkeiten.
Wir nehmen uns Zeit, Dir genau zuzuhören. Du bist mit Deinen Sorgen und Nöten nicht allein.
www.kinderschutzbund-muenchen.de

Willst Du lieber mit Gleichaltrigen sprechen?
Teens on phone (TOP)
Jugendliche beraten Jugendliche
immer samstags 14.00 – 20.00 Uhr
www.teensonphone.de

Beratung im Internet fĂĽr Kinder und Jugendliche
Über persönliche Probleme zu sprechen, fällt Dir vielleicht schwer, dann kannst Du auch schreiben: www.nummergegenkummer.de

Aktuelle Infos

Viele Kinder dĂĽrfen nie einfach nur Kinder sein

Weltweit arbeiten mehr als 250 Millionen Kinder zwischen fünf und vierzehn Jahren, davon etwa die Hälfte von morgens bis abends. Die andere Hälfte kann wenigstens in der freien Zeit eine Schule besuchen. Die meisten Kinder, die den ganzen Tag arbeiten, verdienen für ihre Familien mit. Auch wenn der Lohn niedrig ist, kann ihr Beitrag zum Familieneinkommen lebensnotwendig sein.